Follower

Montag, 28. Mai 2012

Ich suche...

Vor einigen Tagen habe ich mir diese Knoten Ohrringe gekauft. Eigentlich wollte ich genau dieses Muster haben, aber als Ohrstecker. Leider finde ich keine & ich möchte unbedingt welche haben!
In einem Online Shop habe ich zwar welche gesehen, aber sie kosten 50 Euro - ist ja auch echtes Gold & sie sind auch von 100 Euro runtergesetzt! Aber ich bin da doch ein bisschen skeptisch, denn es könnte ja auch eine Fälschung sein. Der Anbieter ist eigentlich seriös, aber ich halte mich da doch eher zurück. Außerdem möchte ich nicht so viel dafür ausgeben - Modeschmuck reicht mir in dem Fall vollkommen.

Weiß jemand von euch wo es solche Ohrstecker gibt?

Samstag, 26. Mai 2012

Ich habe in meinem Kleiderschrank ein schlichtes weißes Shirt gefunden, dass ich ein bisschen langweilig finde, da es nichts Besonderes an sich hat. Sofort mir die "Glitzersteinchen" in den Sinn gekommen. Naja leider habe ich nur noch drei davon und drei sind nicht viel. Aber eine klitze kleine  Veränderung mit wenigen Materialien ist schon möglich.
Materialien: 
Nadel, Faden, Schere und Steinchen zum Aufnähen.
Hier ist es fertig aufgenäht, nur ein bisschen zu locker...
Wie gesagt, nur ein mini DIY mit einem geringen Aufwand & sehr wenigen Materialien.

Sonntag, 20. Mai 2012

Naturkosmetik einfach selbst gemacht von Cosima Bellersen Quirini

"Naturkosmetik einfach selbst gemacht. Von Shampoo bis Fußbalsam" ist mit dem Buch von der Autorin "Cosima Bellersen Quirini", das im Ulmer Verlag erschienen ist möglich. Mit ein bisschen Fingerfertigkeit und den passenden Naturprodukten, kann man schnell seine eigene Naturkosmetik herstellen.
Das Buch zeigt einem Kniffe, wie man aus Naturprodukten seine ganz eigene und individuelle Kosmetik herstellt, ohne auf synthetische Stoffe zurückzugreifen.

Bevor es losgeht stellt die Autorin die unterschiedlichsten Haut - und Haartypen vor. Mit kleinen Anmerkungen gibt sie Informationen, welche Pflege für welchen Typen am Vorteilhaftesten ist. Somit kann man die Kosmetik perfekt auf seine Bedürfnisse anpassen.
Beim Kosmetikrühren ist die passende Grundausstattung von hoher Bedeutung, es werden die wichtigen Materialien, die für das Kosmetikrühren erforderlich sind, aufgezählt. Zudem werden Tipps für das richtige Messen, Wiegen und Dosieren gegeben.
Ganz wichtig sind auch die Rohstoffe, die ausführlich erklärt werden und die Tipps für den Einkauf. Damit fällt es einem leichter zwischen guten und minderen Rohstoffen zu unterscheiden.

Dann beginnt auch schon der praktische Teil. An die Töpfe, fertig los. Doch zuvor noch eine kleine Erläuterung, wie die drei Phasen: Fett -, Wirkstoff - und Wasserphase wirken. Außerdem werden die Schritte erklärt, die man bei der Kosmetikherstellung beachten sollte.
Dann kann es auch schon los gehen. Mit vielen Rezepten, die für jeden Typen abgestimmt sind, hat man nun die Möglichkeit aus 150 Rezepturen zu wählen und mit dem Kosmetikrühren zu beginnen.
"Für Gesicht und Augen, Lippenpflege, Körperpflege und - reinigung, Baby - und Kinderpflege, Haarpflege, Für Hände und Füße, Zahnpflege, Sonnenschutz, Wund- und Heilbalsam, Seifen."
Sogar für Männer ist etwas dabei. Rundum, die ganze Familie wird mit wertvollen Rezepten bezüglich der Kosmetik abgedeckt.

Selbst kreativ werden und eigene Kreationen für sich und seine Liebsten erstellen, kann man mit diesem Buch auch. Basisrezepte, die man mit entsprechenden Lieblingszutaten so variieren kann, dass ein Lieblingsprodukt entsteht. Mit ein bisschen Übung, Geschick und Erfahrung, soll dieses einfach in die Tat umgesetzt werden können. Mit Zutatenlisten, die ausführlich schildern, welche Rohstoffe welche Wirkung haben, kann man die  Zutaten frei wählen und so ein Lieblingsprodukt kreieren.
Service
In diesem Bereich werden kleine Tipps von der Autorin, die beim Kosmetikrühren weiterhelfen sollen gegeben. Zudem werden Internetadressen aufgelistet, die beim Einkauf der Zutaten ein schnelles und unkompliziertes Einkaufen ermöglichen.
Fazit: Ein sehr schön gestaltetes Buch, dass Naturkosmetik Interessierte schnell mit Fachwissen beeindruckt. Mit seiner guten Struktur und den farblich gestalteten Kapiteln ist die Lektüre jederzeit übersichtlich und verständlich erklärt. Leider ist das Buch nicht wirklich für Anfänger geeignet, denn die Zutaten sind nicht einfach zu erhalten und in einem enormen Umfang zu verwenden.
Eine Kaufempfehlung ist somit nur für erfahrene Kosmetikrührerinnen geeignet, oder solche, die es werden möchten.

(Die Bilder stammen aus dem Buch und die Rechte gehören zum Verlag.)

Diese Rezension habe ich für BloggdeinBuch geschrieben.

Donnerstag, 17. Mai 2012

Ja, ich will!

In letzter Zeit habe ich meinen Blog ein bisschen vernachlässigt.
Die Hochzeit meiner Schwester hatte mir kaum Zeit zum Bloggen gelassen.
Aber jetzt bin ich wieder da :)
Die Hochzeit war traumhaft schön & fast perfekt :)
 Naja, perfekt ist es meistens nie, da die monatelange Planung oft nicht ganz in Erfüllung geht.
Aber es war dennoch wundervoll.

Die Braut war wirklich wunderschön, sie trug ein cremefarbenes Prinzessinenkleid
& einen meterlangen Schleier..

Sechs Blumenmädchen in märchenhaften Kleidern haben Rosenblätter gestreut & sahen einfach total süüß aus ♥ Allen voran war der kleine Ringjunge, der die Ringe auf einem Ringkissen trug.

 Nach der kirchlichen Trauung hatte das Brautpaar weiße Tauben fliegen lassen.
Ich finde das ist so romantisch & es ist ein schöner Brauch, der nicht fehlen sollte.
Soweit ich weiss, sollen die weißen Trauben Glück & Frieden in die Ehe bringen...

Reis wurde natürlich auch noch auf das frisch getraute Brautpaar geworfen.
Unmengen an Gläsern wurden zersplittert, denn bekanntlich bringen Scherben Glück :)
Eine weiße Stretch - Limousine hat natürlich auch nicht gefehlt.

Es dauert nicht mehr lange & dann habe ich auch meine Traumhochzeit :)

Möchtet ihr mal heiraten, wenn ihr euren Mr. Perfect gefunden habt?
Wie stellt ihr euch eure Traumhochzeit vor?

Samstag, 5. Mai 2012

DIY Glitzernagellack - Flop.

Schon seit einiger Zeit habe ich im Sinn, mir meinen eigenen Glitzernagellack nach meinen Vorstellungen zu kreieren. Meine Idee: Nagellack + Glitzer = Glitzernagellack.
Irgendwie logisch, oder?! Leider ist mein kleines DIY Projekt voll nach hinten losgegangen :( 
Ich dachte, dass ich es euch trotzdem zeige, damit ihr ein Bild davon habt, wie man es nicht machen sollte...
Verwendet habe ich:
Klarlack, Glitzerpuder, Zahnstocher & einen aus Papier gebastelten Trichter
Das Glitzerpuder habe ich mit Hilfe des Trichters in das Fläschchen gefüllt & 
mit dem Zahnstocher etwas umgerührt.
Dann habe ich das Fläschen geschüttelt, damit sich das Glitzer besser verteilt.
Weil es mir zu wenig erschien, füllte ich noch ein bisschen mehr Glitzer hinzu.
Da ich in Experimentierlaune war, füllte ich gleich noch alle anderen Farben hinzu.
Denn dann sah das Ganze so aus. Total grün, aber damit konnte ich noch leben.
Naja, nach einigen Stunden hat sich dann das Glitzer unten zu einer festen Masse festgesetzt.
Der Klarlack wurde ekelig grün & flüssig.

Fazit: Es ist direkt im Müll gelandet & der ganze Aufwand hat sich kein bisschen gelohnt.


Ich hatte vorher den Klarlack getestet & er war in Ordnung. Am Glitzerpuder kann es meiner Meinung nach auch nicht gelegen haben. Meine Vermutung: Ich habe einfach viel zu viel Glitzer verwendet.

Einige von euch haben bestimmt Erfahrungen DIY Glitzernagellack gemacht. 
Wie ist es bei euch gelaufen?